iso 50001 2019 energiemenagement

Energiemanagement: Die Revision der ISO 50001 – Änderungen und Zeitplan

Dr. Thijs Willaert Neuigkeiten, Revision, Umwelt

Seit der Erstveröffentlichung in 2011 hat die internationale Norm für Energiemanagementsysteme große Anerkennung gefunden: Aktuell sind weltweit über 3 000 Standorte von der DQS nach ISO 50001 zertifiziert. Die großflächige Einführung und Umsetzung der Norm hat in dieser Zeit nicht nur das Bewusstsein für Ressourceneffizienz gesteigert, sondern auch zu neuen Erkenntnissen geführt. Genau diese Erkenntnisse möchte die ISO mit der Revision der ISO 50001 nun berücksichtigen. Am 21. August wurde die neue Version als ISO 50001:2018 veröffentlicht.

Was ist ISO 50001?

Der zentrale Fokus der ISO 50001 liegt darauf, Organisationen bei der Strukturierung, Implementierung sowie der stetigen Optimierung eines umfassenden Energiemanagementsystems zu unterstützen. Die Norm unterstützt Organisationen dabei, ihre energiebezogenen Ziele auf systematische, umfassende, zielorientierte und nachhaltige Art und Weise zu verfolgen.

Welche Änderungen können wir zwischen den beiden Versionen erwarten?

  • Der Standard wird die High Level Structure (HLS), die bereits in ISO 9001:2015 und ISO 14001:2015 Anwendung findet, implementieren und dieselbe Terminologie teilen. Dies erleichtert die Integration eines Energiemanagements in das gesamte Managementsystem.
  • Schlüsselkonzepte bezüglich der Energieleistung werden klarer definiert; der Inhalt ist sprachlich präziser (Klausel 3).
  • Ein erhöhter Fokus wird auf das Topmanagement und das Engagement der Unternehmensführung während des Implementierungsprozesses gelegt (Klausel 5).
  • Risikobasiertes Denken wird eine größere Rolle einnehmen, um die Energieleistung zu optimieren (Klausel 6).
  • Die Zweckmäßigkeit, Angemessenheit und Wirksamkeit des Managementsystems müssen – einhergehend mit der Energieleistung – überprüft werden. Ein größerer Fokus auf kontinuierliche Verbesserung, der auch während der Entwicklung und Implementierung des Managementsystems gilt, ist ebenfalls zu erwarten (Klausel 10).

Von ISO 50001:2011 zu ISO 50001:2018: Übergangsregelungen & Fristen

Nach der Veröffentlichung der ISO 50001:2018 am 20. August 2018 ist eine Übergangszeit von drei Jahren in Kraft getreten. Das bedeutet: Alle Zertifizierungen nach ISO 50001:2011 verlieren spätestens am 19. August 2021 ihre Gültigkeit. Zertifizierte Standorte müssen bis dahin auf die neue Version umgestellt werden.

Während der Übergangszeit können zwar noch neue Zertifikate nach der alten Version ausgestellt werden, diese haben allerdings eine entsprechend verkürzte Gültigkeitsdauer.

Mehr erfahren

Kontaktieren Sie uns bei Fragen oder melden Sie sich für unseren Newsletter an, um regelmäßige Updates zum Revisionsprozess zu erhalten!

Dr. Thijs Willaert Administrator
Dr. Thijs Willaert is Director of Marketing & Communication at DQS CFS GmbH
Folgen
×
Dr. Thijs Willaert Administrator
Dr. Thijs Willaert is Director of Marketing & Communication at DQS CFS GmbH
Latest Posts
  • iso 37001 zertifizierung
  • Sozialaudits SSCI
  • DQS-CFS-Talentsuche-Stellenausschreibung.
  • iso 50001 2019 energiemenagement