FAMI-QS 6_Zertifizierung Futtermittel

FAMI-QS: Der Übergang zur Version 6

Dr. Thijs Willaert Neuigkeiten, Revision

Ab April 2019 können Unternehmen nach der Version 6 des FAMI-QS-Systems zertifiziert werden. Die neue Version wurde nicht nur komplett umstrukturiert, sondern enthält auch einige neue Anforderungen an zertifizierte Standorte. Damit Sie sich auf die Umstellung vorbereiten können, haben wir hier für Sie die wichtigsten Änderungen sowie die Übergangsregelungen zusammengefasst.

FAMI-QS ist ein weltweit anerkanntes Zertifizierungssystem für die Herstellungsprozesse von Futtermittelkomponenten. Zum Geltungsbereich der Zertifizierung gehören die sogenannten Specialty Feed Ingredients. Das sind Zusätze, die Futtermittel hinzugefügt werden, jedoch nicht als alleiniges Futtermittel konsumiert werden. Managementsysteme von Unternehmen, die solche Futtermittelzusätze produzieren oder handeln, können nach FAMI-QS zertifiziert werden.

Was sich in der Version 6 geändert hat

Auch die neue Version zielt nach wie vor darauf ab, Unternehmen dabei zu helfen, die Qualität, Sicherheit und Rechtskonformität der hergestellten Produkte sicherzustellen. Neu ist jedoch, dass sich die Version 6 viel stärker an anderen Managementsystemen ausrichtet. So übernimmt sie die sogenannte High-Level Structure, die seit 2015 die Basis aller ISO-Managementsystemnormen bildet. Dadurch wird es für zertifizierte Standorte leichter, FAMI-QS mit Managementsystemnormen wie ISO 9001:2015, ISO 14001:2015, ISO 22000:2018 und ISO 45001:2018 zu kombinieren.

Auch weitere Änderungen stehen mit den ISO-Revisionen im Einklang: Die Version 6 setzt konsequent auf einen risikobasierten Ansatz und stellt Prozesse in den Vordergrund. Aus diesem Fokus auf Prozesse folgte die Entwicklung prozessspezifischer Vorgaben, die für die unterschiedliche Prozesse Anforderungen an den Umgang mit den jeweiligen Risiken und Gefahren umfassen. Die neuen Dokumente sind ein wesentlicher Bestandteil des Zertifizierungssystems.

Eine dritte Änderung ist die Notwendigkeit, sich näher mit dem Thema Product Fraud zu befassen, im Einklang mit den an Ihrem Standort vorherrschenden Risiken.

Weiterführende Informationen finden Sie im FAMI-QS Transition Document.

Übergangsregelungen & Fristen

Zugelassene Zertifizierungsstellen wie die DQS dürfen erst ab dem 1. April 2019 nach der Version 6 zertifizieren. Standorte, die im Moment nach der Version 5.1 zertifiziert sind und noch vor dem 1. April 2019 ein Rezertifizierungsaudit haben, werden erneut nach der Version 5.1 zertifiziert und steigen beim ersten Überwachungsaudit nach dem 1. April 2019 um. Bis zum 1. Oktober 2020 müssen alle Standorte auf die Version 6 umgestiegen sein.

Was die DQS für Sie tun kann

Die DQS CFS GmbH ist eine für FAMI-QS zugelassene Zertifizierungsstelle. Wir stehen Ihnen mit einem weltweiten Netzwerk von hochqualifizierten Auditoren zur Verfügung.

Kontaktieren Sie uns bei Fragen oder melden Sie sich für unseren Newsletter an, um regelmäßige Updates zu erhalten! 

Dr. Thijs Willaert Administrator
Dr. Thijs Willaert is Director of Marketing & Communication at DQS CFS GmbH
Folgen
×
Dr. Thijs Willaert Administrator
Dr. Thijs Willaert is Director of Marketing & Communication at DQS CFS GmbH
Latest Posts
  • FAMI-QS 6_Zertifizierung Futtermittel
  • iso 37001 zertifizierung
  • Sozialaudits SSCI
  • DQS-CFS-Talentsuche-Stellenausschreibung.