Vorgestellt: Der neue BRCGS Ethical Trade and Responsible Sourcing Standard

Constanze Illner Neuigkeiten, Soziale Verantwortung

Update: August 2019

In der Konsumgüterindustrie ist BRC Global Standards bekannt als einer der führenden Betreiber von Zertifizierungssystemen für Produktqualität und -sicherheit. Mit dem neuen BRCGS Ethical Trade Standard nutzt BRCGS seine Erfahrung mit Zertifizierungssystemen nun im Bereich verantwortungsvolle Beschaffung. In diesem Artikel erstellen wir für Sie einen Überblick darüber, was Sie von dem neuen Standard erwarten können.

Brauchen wir wirklich einen weiteren ethischen Standard? Nein, brauchen wir nicht – es sei denn, er bietet im Vergleich zu bestehenden Standards und Systemen einen deutlichen Mehrwert.  Genau das ist, in aller Kürze, die Ambition des BRCGS Ethical Trade Standards (ETRS): einen Zertifizierungsstandard für Social Compliance zu entwerfen, der robuster, glaubwürdiger und wirkungsvoller ist, als anderen Standards da draußen.

Jetzt zum eingemachten: Wie möchte der Standard das erreichen? Lassen Sie uns einen Blick auf das Auditprotokoll und die Auditkriterien werfen. 

  • Der BRCGS Ethical Trade and Responsible Sourcing Standard ist ein Zertifizierungsstandard. Anders als bei vielen anderen Sozialaudits bekommen Standorte, die mit den Anforderungen übereinstimmen, ein BRCGS Zertifikat, dass die Einhaltung der Anforderungen bestätigt.
  • BRCGS wird seine breiten Erfahrungsschatz als Systemeigner nutzen, indem er die Zertifizierungsstellen überwacht und so die Effektivität, Qualität und Integrität des Zertifizierungsprozesses sicherstellt. Es werden ausschließlich Auditoren und Zertifizierer akzeptiert, die von BRCGS zugelassen und überwacht werden.
  • BRCGS schlägt einen risikobasierten Prozess vor, bei dem das Risiko nicht auf externen Parametern basiert, wie etwa der Reputation eines Landes, sondern allein auf der Leistung des Standorts selber. Der Prozess wird aus einem Risikobewertungsaudit und einem vollumfänglichen ethischen Audit bestehen. Das Resultat, das der Standort bei dem Risikobewertungsaudit erhält, bestimmt die Häufigkeit der Ethik-Audits.
  • Der BRCGS Ethical Standard nutzt die Synergien zwischen BRCGS Produktsicherheitsaudits und ethischen Audits. So ist es möglich, das Risikobewertungsaudit mit dem Produktsicherheitsaudit zu kombinieren.
  • Es besteht die Absicht, das neue System zur Bewertung bei der Sustainable Supply Chain Initiative (SSCI) einzureichen. Diese erfüllt eine ähnliche Rolle im Bereich Social Compliance Audits wie die GFSI Bewertung im Bereich Produktsicherheitsaudits.
  • Alle Auditkriterien sind an andere Social Compliance Standards und Protokolle angepasst, vor allem an Sedex SMETA. So wird Konsistenz sichergestellt.

Wie werden die Audits durchgeführt?

Das BRCGS Ethical Trade Audit wird in zwei separaten Audits durchgeführt

Phase 1 – Risiko Assessment

Wie gut funktioniert das Management in Bezug auf ethischen Handel und verantwortungsvolle Beschaffung? Diese Frage wird in der ersten Auditphase beantwortet und ermöglicht so einen generellen Überblick.

Das Risiko-Assessment kann im Zuge eines anderweitigen Audits durchgeführt werden und dauert bis zu 4 Stunden, abhängig von der Größe des Standorts und der Anzahl der Mitarbeiter. Das Assessment kann von jedem qualifizierten BRC Auditor durchgeführt werden.

Phase 2 – Core ETRS Audit

In dieser Phase wird das komplette ethische Audit durchgeführt. Dieses Audit darf lediglich durch einen Lead Social Auditor durchgeführt werden, der das BRCGS ETRS Auditor Examen bestanden hat. Das Audit ist an internationalen Best-Practice Guidelines ausgerichtet und an der SMETA Audit Methodologie. Das ETRS Audit unterscheidet sich durch die Nutzung von bestimmten technischen Funktionen von SMETA.

Die Beteiligung der DQS

Der BRCGS Ethical Trade Standard ist das Resultat eines Multi-Stakeholder-Prozesses. Dieser schließt Einzelhändler, Lieferanten, Zertifizierungsstellen und Experten für ethischen Handel mit ein. Als eine der führenden Zertifizierungsstellen, sowohl für BRCGS Audits als auch für Social Compliance Audits, hat die DQS ihre Expertise genutzt und aktiv einen Beitrag zum Entwicklungsprozess geleistet. 

Dr. Thijs Willaert hat die DQS bei der BRCGS Ethical Trade Arbeitsgruppe vertreten und weiß, inwieweit sich der neue Standard von anderen abhebt: „Fast alle Standards und Systeme für Social Compliance decken mittlerweile die gleichen Themen ab. Der Fokus verschiebt sich aus diesem Grund nun auf Fragen rund um die Effektivität der Audits: Wer darf auditieren, wer überwacht die Auditoren und die Auditgesellschaften, und wie können wir die Effektivität der unterschiedlichen Auditsystemen miteinander vergleichen? Das sind genau die Bereiche, wo BRCGS nun seine Erfahrung einbringt, um die Glaubwürdigkeit der Zertifizierung sicherzustellen.“

Was die DQS für Sie tun kann

Die DQS ist Ihr kompetenter Partner für Sozial- und Nachhaltigkeitsaudits. Mit einer reibungslosen Auditplanung, erfahrenen Auditoren und aussagekräftigen Auditberichten tragen wir zum nachhaltigen Erfolg Ihrer Organisation bei.

Kontaktieren Sie uns bei Fragen oder melden Sie sich für unseren Newsletter an, um regelmäßige Updates zu erhalten!

Constanze Illner Administrator
Constanze Illner is Marketing & Communication Officer at DQS CFS GmbH
×
Constanze Illner Administrator
Constanze Illner is Marketing & Communication Officer at DQS CFS GmbH
Latest Posts