IFS Food Safety Checks – Alles was Sie wissen müssen

Constanze Illner Lebensmittelsicherheit & Hygiene, Neuigkeiten, Uncategorized

Ab sofort können sich Unternehmen für einen IFS Food Safety Check anmelden. Doch was ist das eigentlich, welchen Sinn hat ein IFS Food Check und wie funktioniert er? All diese Fragen beantworten wir im folgenden Beitrag.

Was ist ein IFS Food Safety Check?

Der unangekündigte IFS Food Safety Check ist ein optionales zusätzliches Audit und soll überprüfen, ob ein Unternehmen die IFS Anforderungen bezüglich HACCP, Hygiene und Schädlingsbekämpfung im täglichen Betriebsablauf einhält. Im Gegensatz zu den regulären IFS Audits werden die Audits nicht von Ihrer Zertifizierungsstelle, sondern von IFS selbst durchgeführt.

Die Basis für den IFS Food Safety Check bilden ausgewählte Forderungen aus IFS Food Version 6.1 und IFS Wholesale Version 2, die für die IFS Anforderungen im Bereich HACCP, Hygiene und Schädlingsbekämpfung von besonderer Relevanz sind.

Welchen Sinn hat der IFS Food Safety Check?

Ein erfolgreich absolvierter IFS Food Safety Check ermöglicht es Unternehmen zu demonstrieren, dass alle wichtigen IFS-Standard-Anforderungen auch im täglichen Betrieb eingehalten werden – also nicht nur an den Tagen, wo das Zertifizierungsaudit stattfindet.

Ein angekündigtes IFS Food Audit in Kombination mit einem unangekündigten IFS Food Safety Check wird von den im IFS Gremium vertretenen deutschen Handelshäusern als gleichwertig zu einem unangekündigten IFS Food Audit akzeptiert. Dies gibt vielen Industrieunternehmen die Möglichkeit, sich wieder einem angekündigten IFS Audit zu unterziehen und die kontinuierliche Einhaltung der IFS-Standard-Anforderungen mithilfe eines IFS Food Safety Checks nachzuweisen.

Wie funktioniert er?

IFS Food Safety Checks werden, wie bereits in den Vorjahren erfolgreich getestet, innerhalb von einem Tag und ohne vorherige Ankündigung durchgeführt. Voraussetzung für die Durchführung ist, dass das Unternehmen eine gültige IFS Zertifizierung innehält.

Die Anmeldung für den IFS Food Safety Check kann erfolgen, sobald die letzten IFS Zertifizierungsaudits in der IFS Datenbank hochgeladen wurden. Die Laufzeit des IFS Zertifikat muss mindestens sechs Monate betragen. So wird sichergestellt, dass der unangekündigte Charakter des IFS Food Safety Checks gewährleistet ist. Nach Ausstellung des IFS Zertifikats sollten sich interessierte Unternehmen daher schnellstmöglich für den IFS Food Safety Check anmelden. In begründeten Ausnahmefällen behält sich die IFS Management GmbH das Recht vor, Änderungen an der genannten Frist vorzunehmen, um interessierten Unternehmen die Teilnahme zu ermöglichen.

Die Anmeldung kann ab sofort über den Login-Bereich der IFS Website erfolgen. IFS Food Safety Checks werden unabhängig von Zertifizierungsstellen durchgeführt. Planung, Durchführung und Bewertung erfolgt direkt über die IFS Management GmbH. Auditoren werden ebenfalls direkt von der IFS Management GmbH beauftragt.

Nicht bestanden – Was passiert dann?

Der IFS Food Safety Check kann bestanden und nicht bestanden werden. Die Zertifizierungsstelle wird per Mail über das Resultat informiert. Im Falle eines Nicht-Bestehens muss die Zertifizierungsstelle eigenhändig über eventuelle Auswirkungen auf das aktuelle Zertifikat entscheiden. Das Unternehmen kann per Mail eine Stellungnahme an den IFS senden.

Im Falle eines Nicht-Bestehens empfiehlt IFS den Unternehmen, ihre Kunden über die Fakten, Umstände und das Ergebnis des IFS Food Safety Checks aufzuklären. Nach Upload des Berichts auf der IFS Datenbank werden die Handelshäuser, die das Unternehmen unter ihren Favoriten angegeben haben, über das Ergebnis informiert. Wenn die Zertifizierung erfolgreich ist, werden die Handelshäuser und die Zertifizierungsstelle ebenfalls über diesen Weg informiert.

Die zuständige Zertifizierungsstelle wird angehalten, innerhalb von sieben Tagen eine Entscheidung hinsichtlich der Suspendierung oder Aufrechterhaltung des aktuellen Zertifikats zu treffen. Sollte sich die Zertifizierungsstelle gegen eine Suspendierung entscheiden werden die Handelshäuser per Mail darüber informiert. Bei Zertifikatsentzug wird die Information durch die IFS Datenbank an die Nutzer weitergeleitet, die Zugang zur IFS Datenbank haben und das entsprechende Unternehmen in die Favoritenliste aufgenommen haben.

Während des IFS Food Safety Checks werden Fotos aufgenommen, die als objektive Nachweise im Falle eines Nicht-Bestehens dienen. Aus Gründen der Beweissicherung werden diese Fotos bei der IFS Management GmbH aufbewahrt. Sie werden jedoch nicht in der IFS Datenbank mit dem Besuchsbericht hochgeladen und sind Dritten daher nicht zugänglich.

Weitere Informationen zu den IFS Food Safety Checks (Gebührenordnung, Merkblätter etc.) finden Sie hier.


Veranstaltungstipp: DQS Kundenforum – Lebensmittelsicherheit mit System
Alle wichtigen Updates zu den gängigsten Standards für Lebensmittelsicherheit erhalten Sie beim DQS Kundenforum: Lebensmittelsicherheit mit System. Unsere Auditoren informieren Sie umfassend über Änderungen, Herausforderungen und Lösungsansätze in der Lebensmittelindustrie, erörtern häufig gestellt Fragen aus der Auditpraxis und gehen mit Ihnen auf die Interpretation ausgewählter Forderungen ein. So bleiben Sie auf dem neusten Wissensstand und sind bestens auf die kommenden Audits vorbereitet.

Weitere Informationen und Anmeldung

Constanze Illner Administrator
Constanze Illner is Marketing & Communication Officer at DQS CFS GmbH
×
Constanze Illner Administrator
Constanze Illner is Marketing & Communication Officer at DQS CFS GmbH
Latest Posts