IFS Food Standard Version 7 – Zeitplan und Änderungen

Dr. Thijs Willaert Lebensmittelsicherheit & Hygiene, Neuigkeiten

Update: Oktober 2020

Am 06. Oktober 2020 wurde Version 7 des IFS Food Standards veröffentlicht. Die Revision steht ganz im Zeichen der Nutzerfreundlichkeit – mit einem Fokus auf weniger Bürokratie, weniger Dokumentation und klaren Anforderungen. Im Folgenden haben wir für Sie alle wichtigen Änderungen zusammengefasst.

Es ist soweit: IFS Food Version 7 wurde veröffentlicht. Nun haben Unternehmen neun Monate Zeit, die neuen/modifizierten Anforderungen zu implementieren. IFS Food Version 7 tritt am 1. März 2021 in Kraft und wird ab dem 1. Juli 2021 für alle zertifizierten Unternehmen verbindlich.

Die wichtigsten Änderungen

IFS Food Version 7 bringt folgende wichtige Änderungen mit sich:

  • Stärkerer Fokus auf die Beurteilung vor Ort, weniger Dokumentation und eine reduzierte Zahl der Anforderungen
    Mehrere Anforderungen in Bezug auf die Dokumentation wurden entfernt oder zusammengeführt. In einigen Bereichen muss die Dokumentation weiterhin gewährleistet sein, dazu gehört HACCP, Food Fraud und Food Defense. Andere Bereiche, wie etwa Lebensmittelsicherheit und Produktqualität, Kundenorientierung und Lebensmittelsicherheitskultur wurden in einer Dokumentationsanforderung zusammengefasst.

  • Präzisere Bezeichnung
    Die revidierte Version soll für alle Anwender leicht verständlich sein. Die neue Version enthält daher mehr beschreibende Elemente, Stichpunkte, Definitionen und klare Formulierungen. Der Begriff „Audit“ wird in der neuen Version mit dem Wort „Assessment“ ersetzt. So hebt IFS den Produkt- und Prozessansatz hervor, der dem ISO/IEC 17065 Standard entspricht.

  • Verbesserte Struktur des Zertifizierungsprotokolls
    Das Zertifizierungsprotokoll von Version 7 ist neu strukturiert und beschreibt den Zertifizierungsprozess detaillierter. Die Struktur des Assessment-Protokolls ist an den Assessmentverlauf angepasst und umfasst unter anderem die Punkte „Vor dem IFS Food Assessment“, „Durchführung des IFS Food Assessment“ und „Tätigkeiten nach dem IFS Assessment“. So ist es besser auf die Bedürfnisse der IFS Stakeholder zugeschnitten.

  • Klar strukturierter Auditbericht und besser definiertes Bewertungssystem
  • Jedes dritte Zertifizierungsaudit wird unangekündigt durchgeführt
    Hier finden Sie alle Informationen zu dieser Neuerung.

  • Die Lebensmittelsicherheitskultur wurde in die Anforderungen mit aufgenommen
    Die Lebensmittelsicherheitskultur soll die Einstellung und das Verhalten in Bezug auf Lebensmittelsicherheit innerhalb der gesamten Organisation zum Positiven beeinflussen. Hier haben wir alle wichtigen Infos zu diesem Thema für Sie zusammengefasst.

  • Eine gültige GLN (Global Location Number) wird für Lieferanten im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) verpflichtend
    Unternehmen im Europäischen Wirtschaftsraum und im Vereinigten Königreich (UK) benötigen für die IFS Food 7 Zertifizierung eine gültige Global Location Number. Die GLN vereinfacht die Kommunikation zwischen Lieferanten und Einzelhändlern, da die meisten Einzelhändler in diesen Regionen mit der GLN in ihren Warenwirtschaftssystemen arbeiten. Die GLN optimiert auch die Sicherheit und Überprüfbarkeit der IFS Zertifikate.

    Ab Februar 2021 wird es möglich sein, die GLN über diese Website zu bestellen. Bitte beachten Sie, dass Unternehmen eine gültige GLN haben müssen, wenn das erste IFS Food Version 7 Audit stattfindet. Das spätmöglichste Datum für die Bestellung ist daher das Datum des Audits.

  • Neue E-Learning-Kurse, aktualisierte IFS auditXpressTM Software und IFS Audit Manager App für interne Assessments unterstützen Qualitätsmanager bei der Vorbereitung auf IFS Food Version 7
    Hier können Sie voraussichtlich ab März 2021 die aktualisierten Tools herunterladen.

Mit der Revision erfüllt IFS die GFSI 2020.1 Anerkennungskriterien sowie die Vorschriften der FSMA und der EU. Weiterführende Informationen zu IFS Food 7 erhalten Sie hier.

Zeitplan

Die neue Version 7 von IFS Food wurde am 06. Oktober 2020 veröffentlicht. Ab dem 01. März 2021 wird es möglich sein, IFS Food V7-Audits durchzuführen. Der IFS Food V 6.1 darf parallel noch bis zum 30. Juni 2021 angewendet werden. Ab dem 01. Juli 2021 sind nur noch Audits nach IFS Food Version 7 gestattet.

Kontaktieren Sie uns bei Fragen oder abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter, um regelmäßige Updates zu erhalten.

WORKSHOP: IFS FOOD VERSION 7 – DER SICHERE ÜBERGANG

Version 7 des IFS Food Standards ist veröffentlicht. Für zertifizierte Standorte bringt die Revision einige bedeutende Änderungen mit sich. Zum Beispiel muss nun jedes dritte Zertifizierungsaudit unangekündigt durchgeführt werden. Wie Sie sich auf ein erfolgreiches Audit nach der neuen Version vorbereiten können, erfahren Sie in unserem Workshop am 21. Oktober 2020.

Unsere Auditoren beleuchten nicht nur die strukturellen Änderungen, sondern bieten auch Hilfestellung bei der Interpretation von ausgewählten Forderungen und veranschaulichen die Neuerungen anhand von Fallbeispielen. So können Sie sich einen umfassenden Überblick über die Änderungen verschaffen und sich auf eine reibungslose Umstellung vorbereiten.

Dr. Thijs Willaert Administrator
Dr. Thijs Willaert is Director of Marketing & Communication at DQS CFS GmbH
Folgen
×
Dr. Thijs Willaert Administrator
Dr. Thijs Willaert is Director of Marketing & Communication at DQS CFS GmbH
Latest Posts