IFS Food Standard Version 7 – Zeitplan und Änderungen

Dr. Thijs Willaert Lebensmittelsicherheit & Hygiene, Neuigkeiten

Update: Oktober 2020

Am 01. Oktober 2020 wird die 7. Version des IFS Food Standards voraussichtlich veröffentlicht. Die Revision steht ganz im Zeichen der Nutzerfreundlichkeit – mit einem Fokus auf weniger Bürokratie, weniger Dokumentation und klaren Anforderungen. Wir haben für Sie die Entwurfsversion unter die Lupe genommen und alle voraussichtlichen Änderungen zusammengefasst.

Die öffentliche Befragung zu der Entwurfsversion von IFS Food 7 ist im Oktober 2019 angelaufen. Bis zum 11. November können alle Stakeholder über die IFS Website ihr Feedback zu den Änderungen in der neuen Version abgeben.

Die Veröffentlichung von IFS Food Version 7 ist für Spätsommer 2020 angesetzt. Nach der Publikation haben Unternehmen zwölf Monate Zeit, die neuen/modifizierten Anforderungen zu implementieren bevor die neue Version verbindlich in Kraft tritt.

Hauptziele der Revision

Mit der Revision hat sich IFS vier Hauptziele gesteckt:

  • Nutzerfreundlichkeit für die Industrie erhöhen

Die revidierte Version soll für alle Anwender leicht verständlich sein. Die neue Version enthält daher mehr beschreibende Elemente, Stichpunkte, Definitionen und klare Formulierungen.

  • Weniger Dokumentation

Mehrere Anforderungen in Bezug auf die Dokumentation wurden entfernt oder zusammengeführt. In einigen Bereichen muss die Dokumentation weiterhin gewährleistet sein, dazu gehört HACCP, Food Fraud und Food Defense. Andere Bereiche, wie etwa Lebensmittelsicherheit und Produktqualität, Kundenorientierung und Lebensmittelsicherheitskultur wurden in einer Dokumentationsanforderung zusammengefasst.

  • Mehr Zeit für Prozesse und Produkte

In Zukunft soll mehr Auditzeit für die Produktion aufgewendet werden, während die Prüfung von Dokumenten im Umkehrschluss auf das Notwendigste beschränkt ist. Insgesamt sollen mindestens 50% der gesamten Auditdauer für die Evaluierung vor Ort aufgewendet werden.

  • Klares Auditverfahren

Version 7 ist neu strukturiert und beschreibt den Zertifizierungsprozess detaillierter. Die Struktur des Auditprotokolls ist an den Auditverlauf angepasst und umfasst unter anderen die Punkte „Vor dem IFS Food Audit“, „Die Realisierung des IFS Food Audits“ und „Vorgehen nach dem IFS Audit“.

Mit der Revision erfüllt IFS die Anerkennungskriterien der GFSI Version 8, die voraussichtlich im Februar 2020 veröffentlicht werden. Alle Informationen dazu finden Sie hier.

IFS Food 7 – Neue Anforderungen

Der IFS Food Standard Version 7 enthält voraussichtlich 13 neue Anforderungen. Bitte beachten Sie, dass dieser Beitrag auf der Entwurfsversion basiert und von der finalen Version abweichen kann.

Im Kapitel 1: Unternehmensführung und Verpflichtungen wurden zwei neue Anforderungen hinzugefügt. Die Erste betrifft die Informationspflicht an die Zertifizierungsstelle (1.2.6) und die Zweite enthält verständlichere Anforderungen an die Managementbewertung (1.4.2).

In Kapitel 4 werden voraussichtlich 10 neue Anforderungen eingeführt. Zum einen wurden die Anforderungen an ausgelagerte Prozesse konkretisiert. Diese Änderungen sind unter 4.4.6, 4.4.7, 4.4.8 beschrieben. Eine zusätzliche Anforderung betrifft die Beschaffenheit Streifenvorhängen (4.9.6.3). Bezüglich Reinigung und Desinfektion verlangt die neue Version Aufzeichnungen (4.10.3) und es gibt zusätzliche Anforderungen zur Vorbeugung der Fremdkörperkontamination (4.12.1, 4.12.6). Des Weiteren gibt es eine neue Anforderung, die die Gebäudestruktur zur Vorbeugung von Schädlingsbefall betrifft (4.13.1), eine Anforderung bezüglich der Festlegung eines Zeitfensters durch das Unternehmen in dem die Rückverfolgbarkeit gewährleisten soll (4.18.3) und eine neue Anforderung zu den Verantwortlichkeiten für Food Fraud bzw. Lebensmittelbetrug (4.20.1).

In Kapitel 6 gibt es eine neue Anforderung an die Effektivität des Food Defense Plans (6.1.3).

Einen Fokus legt die Revision auf die Einführung einer Lebensmittelsicherheitskultur. Diese soll die Einstellung und das Verhalten in Bezug auf Lebensmittelsicherheit innerhalb der gesamten Organisation zum Positiven beeinflussen. Hier haben wir alle wichtigen Infos zu diesem Thema für Sie zusammengefasst.

Zeitplan

Die neue Version 7 von IFS Food wird voraussichtlich am 01. Oktober 2020 veröffentlicht. Ab dem 01. März 2021 wird es möglich sein, IFS Food V7-Audits durchzuführen. Der IFS Food V 6.1 darf parallel noch bis zum 30. Juni 2021 angewendet werden. Ab dem 01. Juli 2021 sind nur noch Audits nach IFS Food Version 7 gestattet.

Kontaktieren Sie uns bei Fragen oder abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter, um regelmäßige Updates zu erhalten.

WORKSHOP: IFS FOOD VERSION 7 – DER SICHERE ÜBERGANG

Im Oktober 2020 erscheint die Version 7 des IFS Food Standards. Für zertifizierte Standorte bringt die Revision einige bedeutende Änderungen mit sich. Wie Sie sich auf ein erfolgreiches Audit nach der neuen Version vorbereiten können, erfahren Sie in unserem Workshop am 21. Oktober 2020.

Zu den Änderungen zählen unter anderem die Anforderungen an die Lebensmittelsicherheitskultur, Konkretisierungen für ausgelagerte Prozesse sowie mehrere kleinere Anpassungen

Unsere Auditoren beleuchten nicht nur die strukturellen Änderungen, sondern bieten auch Hilfestellung bei der Interpretation von ausgewählten Forderungen und veranschaulichen die Neuerungen anhand von Fallbeispielen. So können Sie sich einen umfassenden Überblick über die Änderungen verschaffen und sich auf eine reibungslose Umstellung vorbereiten.

Dr. Thijs Willaert Administrator
Dr. Thijs Willaert is Director of Marketing & Communication at DQS CFS GmbH
Folgen
×
Dr. Thijs Willaert Administrator
Dr. Thijs Willaert is Director of Marketing & Communication at DQS CFS GmbH
Latest Posts