Sicheres Arbeiten während der COVID-19 Pandemie: ISO 45005:2020

Constanze Illner Neuigkeiten

COVID-19 und die Arbeitswelt: Dieses Thema hat im letzten Jahr für einiges an Wirbel, Schlagzeilen und Skandalen gesorgt. Nach bestem Wissen und Gewissen mussten Unternehmen 2020 individuell entschieden, was die Pandemie für ihre Mitarbeiter bedeutet – ein Beschluss mit oftmals gravierenden Konsequenzen. Seit Dezember 2020 können sich Unternehmen nun auf ein neues Dokument stützen: ISO 45005, die generelle Richtlinie für sicheres Arbeiten während der COVID-19 Pandemie.

Regierungen, Aufsichtsbehörden und andere Berufsverbände auf der ganzen Welt haben Leitlinien veröffentlicht, die sicheres Arbeiten während der COVID-19-Pandemie ermöglichen sollen. ISO 45005 ergänzt diese Informationen durch eine allgemeine branchenübergreifende Richtlinie. Das Dokument kann auf alle Organisation angewendet werden, die den Standard ISO 45001 nutzen, unabhängig von der Art des Geschäfts, der Erbringung von Dienstleistungen, Größe oder Komplexität.

Welche Vorteile bringt ISO 45005?

Durch die Implementierung der Richtlinie können Unternehmen effektive Maßnahmen ergreifen, um die Mitarbeiter*innen und andere relevante Gruppen vor den Risiken in Bezug auf COVID-19 zu schützen. Außerdem können Unternehmen nachweisen, dass sie mit einem systematischen Ansatz die Risiken im Zusammenhang mit COVID-19 angehen und so eine effektive und rechtzeitige Anpassung an die sich verändernde Situation ermöglichen.

Wie funktioniert die Richtlinie?

Unternehmen, die den Standard ISO 45001 verwenden, können ISO 45005 nutzen, um ihr Arbeitsschutzmanagementsystem anzupassen, indem sie die relevanten Klauseln auf den Plan-Do-Check-Act (PDCA)-Zyklus beziehen. ISO 45005:2020 ist nicht als schrittweise Anleitung gedacht, sondern ermöglicht es, den PDAC-Zyklus anzupassen, so kontinuierliche Verbesserung zu ermöglichen und sicherzustellen, dass die Organisation auf Änderungen während der verschiedenen Phasen der Pandemie reagiert.

Das Dokument können Sie hier herunterladen.

Warum eine Zertifizierung nach ISO 45005 sinnvoll ist

Um in Zeiten von COVID-19 erfolgreich zu sein, müssen Unternehmen das Vertrauen diverser Parteien gewinnen und erhalten. Die Behörden müssen überzeugt werden, dass der Geschäftsbetrieb die öffentliche Gesundheit nicht gefährdet. Mitarbeiter müssen sich darauf verlassen können, dass ihr Arbeitsplatz sicher und hygienisch ist. Kunden brauchen die Gewissheit, dass sie sich auf Ihr Unternehmen verlassen können –  ohne Gesundheitsrisiken oder Lieferausfälle. Eine ISO 45005 Zertifizierung ermöglicht es Ihnen zu demonstrieren, dass Sie die Situation im Griff haben und die nötigen Vorkehrungen getroffen haben.

Was die DQS für Sie tun kann

Die DQS-Gruppe ist eine weltweit tätige Audit- und Zertifizierungsstelle mit Sitz in Frankfurt am Main. Mit über dreißig Jahren Erfahrung und einem globalen Netzwerk von Auditoren sind wir Ihr Partner, wenn es darum geht, Vertrauen zu gewinnen und zu erhalten – zum Beispiel mit einer ISO 45005 Zertifizierung. Kontaktieren Sie uns bei Fragen – wir besprechen gerne Ihre Projekt!

Constanze Illner Administrator
Constanze Illner is Research & Communication Officer at DQS CFS GmbH
Folgen
×
Constanze Illner Administrator
Constanze Illner is Research & Communication Officer at DQS CFS GmbH
Latest Posts