Zertifizierungsregeln

Die Begutachtung und Zertifizierung eines Managementsystems durch einen unabhängigen Dritten, wie DQS, erzeugt für den Kunden einen wertvollen Nutzen. Ein DQS-Zertifikat gilt als Nachweis für ein geeignetes und wirksames Managementsystem, das kontinuierlich die Anforderungen von Kunden sowie gesetzliche und behördliche Anforderungen erfüllt.

Während einer Begutachtung prüfen qualifizierte und erfahrene Auditoren das Managementsystem und seine Prozesse auf anhaltende Leistungsfähigkeit und Effektivität vor dem Hintergrund von Markt- und Umweltveränderungen. Durch die Identifikation von Verbesserungspotentialen steigern die Auditoren die Fähigkeit der Organisation, gesetzte Ziele und Vorgaben zu erreichen, um so wiederum nachhaltigen Erfolg für deren Kunden sicher zu stellen. Mit einem DQS-Zertifikat können Kunden voll und ganz dem zertifizierten Unternehmen und seinem Managementsystem vertrauen, das nach anerkannten Normen und Spezifikationen begutachtet und zertifiziert wurde.

Die Zertifizierungsregeln der gesamten DQS Gruppe finden Sie hier.

Politik zur Unabhängigkeit und Unbefangenheit

Die DQS CFS GmbH und ihr mit Begutachtungen und Prüfungen beauftragtes Personal sind verpflichtet, die Bewertungen und Prüfungen mit höchster beruflicher Zuverlässigkeit und größter erforderlicher Sachkenntnis auf dem Gebiet des zu zertifizierenden Qualitätsmanagementsystems bzw. der zu zertifizierenden Produkte durchzuführen. Sie sind von jeder möglichen Einflussnahme bezüglich ihrer Beurteilung oder Prüfungsergebnisse, insbesondere von der Einflussnahme durch Personen oder Personengruppen, die an Ergebnissen der Begutachtungen und Prüfungen interessiert sind, durch die internen Regelungen und Prozesse geschützt und bleiben damit jederzeit unabhängig. Dies gilt ebenso uneingeschränkt für mögliche Einflussnahmen finanzieller Art.

Die DQS CFS GmbH gewährleistet die Unabhängigkeit des mit der Prüfung beauftragten Personals. Die Höhe der Bezüge jedes an der Zertifizierungsentscheidung beteiligten Personals richtet sich weder nach der Zahl der von ihm durchgeführten Prüfungen noch nach den Ergebnissen dieser Prüfungen.

Die DQS CFS GmbH verpflichtet sich zur Unparteilichkeit bei der Durchführung ihrer Zertifizierungstätigkeiten und stellt sicher, dass jegliche Interessenskonflikte ermittelt, analysiert und abgestellt werden, um die Objektivität ihrer Zertifizierungstätigkeiten zu jeder Zeit zu gewährleisten. Die ausführliche Politik zur Unparteilichkeit und Unabhängigkeit der DQS CFS GmbH wird auf Anfrage zur Verfügung gestellt.

Politik zur Behandlung von Beschwerden und von Einsprüchen

Die Geschäftsleitung der DQS CFS GmbH verpflichtet sich zu einer wirksamen, effizienten und kundenorientierten Bearbeitung von Reklamation und von Einsprüchen. Die Vorgehensweise zum Umgang mit Beschwerden und Einsprüchen ist dem gesamten Personal bekannt und ist zudem für Kunden und weitere interessierte Parteien zugänglich. Ziel ist das Bearbeiten von Beschwerden zur Zufriedenheit des Reklamanten, indem eine kundenorientierte Herangehensweise zur Klärung angewandt wird.

Rückmeldungen von Kunden, darunter fallen auch Beschwerden, sind Möglichkeit zur Verbesserung unserer Dienstleistungen. Aus diesem Grund ist die DQS CFS GmbH aufgeschlossen gegenüber allen Rückmeldungen, einschließlich Beschwerden und zeigt ein angemessenes Engagement bei der Bearbeitung von Beschwerden und den Maßnahmen, die ergriffen werden.

Datenschutz

  • Nutzung der Homepage: Die DQS CFS GmbH nimmt den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend den Vorgaben des Datenschutzrechts. Wie, in welchem Umfang und zu welchen Zwecken wir bei der Nutzung der DQS CFS Website personenbezogene Daten verarbeiten, erfahren Sie hier.
  • Datenschutzbestimmungen Begutachtungen: Wir verweisen auf die DQS Auditierungs- und Zertifizierungsregeln, Abschnitt 4.7.
  • IFS Datenschutz: Wir verweisen auf die IFS Datenschutzbestimmungen für Mitarbeiter der zertifizierten Standorten.